Mein Warenkorb:

0 Artikel
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

scienceblogs.de-eMagazine 41/2016

Art.-Nr.: 841641EE

VON „PEE“ UND „POOP“
Wie Wale den Ozean düngen
Von Bettina Wurche

Die türkis- bis tiefblauen Wellen des Ozeans sind ein Symbol der Reinheit. Die Verschmutzung des Ozeans durch menschlichen Abfall und andere Lebensspuren, von der Plastikflut bis zur Ölpest erscheint den meisten Menschen als Sakrileg. Zu Recht. Wie aber sieht es mit dem Abfall von Meereswesen aus, die dort leben, fressen und exkretieren? Darüber machen sich nur wenige Menschen Gedanken. Der Darminhalt einer Seepocke ist sicherlich nicht sehr umfangreich. Wie groß aber ist der vereinte Blaseninhalt einer Herde von Finnwalen? Und: Welchen Stellenwert haben diese organischen Abfälle im ozeanischen Ökosystem?

ANTARKTIS
Seeleopard verwechselt Photographen – fast – mit Kaiserpinguin
Die Orcas, der Antarktische Seehecht und wir
Leben unter dem antarktischen Schelfeis gefunden!
Blog-Lesetipps zu Vögeln, Robben, Shackleton und mehr

PINGUINE
Licence to Krill

Umfang: 57 Seiten

Über die Autorin:
Die Biologin und Journalistin Bettina Wurche hat in Hamburg Zoologie, Fischereiwissenschaft und Geologie/Paläontologie studiert. Nach Stationen zu Wasser (Forschungsreisen und Öko-Tourismus zwischen Arktis und Antarktis), zu Lande (Museen und Geopark) und im Tagebau (Geo-Tourismus) schreibt sie jetzt als Freelancer für die Goethe-Universität Frankfurt und andere Institutionen und Medien. Ihr Special ist Science-Marketing: die allgemein verständliche Vermittlung von wissenschaftlichen Fakten in lebendigen Texten, Vorträgen und Ausstellungen.


Verfügbarkeit: Auf Lager

1,99 €
ODER

Sie sind amazon Kindle Nutzer?

Alternativ geht es hier direkt zum amazon Kindle Shop: