Mein Warenkorb:

0 Artikel
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die KONTAKTLINSE DIGITAL 11/2019

Art.-Nr.: 561911EE

Aus dem Inhalt der Ausgabe 11/2019:

Optometrie
Epidemiologie des Keratokonus
Der Keratokonus betrifft alle Geschlechter in gleicher Weise. Lasik-Operationen bergen ein hohes Ektasie-Risiko in sich. Die Inzidenzrate für eine solche iatrogene Keratektasie ist mit 40 bis 600 pro 100.000 Personen signifikant höher als die des natürlichen Keratokonus.

Rezidivierende Hornhauterosionen bei epithelialen Hornhautdystrophien
Während eines optometrischen Screenings oder bei einer Kontaktlinsenanpassung bzw. -kontrolle können Epithel betreffende Auffälligkeiten als Folge einer zuvor abgelaufenen rezidivierenden Hornhaut erosio zum Vorschein kommen.

Erkrankungen der Iris
Pupillenspiel, Hornhaut, Kammerwinkel, Augenlinse… bei der Untersuchung des vorderen Augenabschnittes wird der Iris wenig Beachtung geschenkt. Farbveränderungen oder kleine Knötchen auf der
Iris können jedoch Hinweise auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten geben. Ebenfalls wichtig ist die Abgrenzung eines harmlosen Irisnävus zu einem bösartigen Irismelanom.
Dieser Artikel bietet eine Übersicht zu Erkrankungen und Auffälligkeiten der Iris.

Fallbericht: Vitamin A-Mangel
Ansam Mousa

Interview
10 Fragen an Brian Fröhlich. Er praktiziert Optometrie im elterlichen Augenoptik-Betrieb in Spremberg im brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße.
„Wir finden monatlich zwei bis drei unentdeckte periphere Netzhautdegenerationen und Netzhautlöcher. Alle Fälle übersenden wir gezielt an die Ophthalmologie zum weiteren Management.“

Tagung
Sicht.Kontakte 2019


Verfügbarkeit: Auf Lager

13,50 €
ODER